Dein antonius Jahr im Kinderhaus

Was sind die Haupttätigkeiten des Bereichs?

  • Begleitung im Alltag
  • Training von Selbstständigkeit
  • Freizeitgestaltung
  • Körperpflege
  • Aufsicht

Was sind die Aufgaben der antonius Jahrler?

  • Unter intensiver Anleitung selbe Tätigkeiten wie Haupttätigkeiten

Was ist das Besondere/das Beste an der Arbeit?

  • Familiärer Umgang
  • Freundliche Begleitung der Kinder, Jugendlichen, antonius Jahrler und Auszubildenden

Anforderungen an Bewerber

  • Verantwortungsbewusst
  • Teamfähig

Arbeitszeiten

  • überwiegend am Nachmittag bis in die frühen Abendstunden
  • Schichtdienst
  • Wochenende

Stellen antonius Jahr

  • 6 => aktuell sind noch 4 Stellen frei

Ist es hier möglich sich weniger als 12 Monate zu engagieren?

  • nach Absprache

 

Erfahrungsbericht

Vinzenz: „Seit ich mein antonius Jahr im Kinderhaus mache, habe ich mich sehr verändert. Ich habe viele neue Menschen kennengelernt und bin dadurch viel offener geworden.“

„Ich finde, im antonius Kinderhaus ist es ähnlich wie in einer Familie. Man verbringt den ganzen Tag gemeinsam, isst zusammen, sieht gemeinsam fern, unternimmt etwas mit anderen, … In meiner Tätigkeit bin ich vor allem für ein Kind verantwortlich, das ich durch den Tag begleite. So bin ich auch während der Schulzeit dabei. Am Nachmittag gehen wir oft nach draußen, z. B. spazieren. Da kommt dann oft noch ein anderes Kind mit. Rollstuhlschiebend erkunden wir dann die Umgebung. Ich habe mal mit einem Schrittzähler nachvollzogen, welche Strecken ich dabei zurücklege. Einmal bin ich dabei sogar auf 15 km gekommen. Ich finde das gut. Dadurch erübrigt sich der Sport am Abend. Ich habe mir sogar neue Schuhe zugelegt.

Jedes dritte Wochenende habe ich Dienst. Im Kinderhaus gibt es alle drei Wochen ein Aktivitätenwochenende. Da unternehmen wir etwas gemeinsam. Z. B. waren wir da mal im Senckenberg Museum in Frankfurt.

Zu meinen Aufgaben gehören auch pflegerische Tätigkeiten. Da habe ich überhaupt kein Problem damit.

Total schön finde ich die Feste im Jahresablauf, wie z. B. Weihnachten oder Ostern. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich über Kleinigkeiten und kleine Gesten.

Ich werde immer ganz toll begrüßt, wenn ich morgens zur Arbeit komme. Diese mir gezeigte Offenheit und Freude finde ich besonders toll."